Monkey Forest

Ein Muss während eines Bali Aufenthalts ist wohl der Besuch des Affenwalds in Ubud. Es lohnt sich …

Nach einem ausgiebigen Frühstück machten wir uns mit dem Shuttlebus auf den Weg in das Zentrum des Künstlerdörfchens Ubud, mit gespannter Vorfreude auf die süßen Affen. Dabei amüsierten wir uns noch über ein Schild, das im Inneren des Busses befestigt war, auf dem stand: Monkeys bite.

affenwald12affenwald15affenwald7affenwald6affenwald13

Bereits am Eingang tummelten sich die ersten Affen. Sie sprangen von Ast zu Ast, lungerten herum oder belagerten Touristen, die mit Bananen in den Händen teils belustigt, teils überfordert wirkten. Ich war kurz am Überlegen ob ich ebenfalls Bananen kaufen sollte, aber nachdem ich gesehen hatte, dass ein junger Mann doch tatsächlich von einem dieser süßwirkenden Biester gebissen worden war, weil er ihm nicht schnell genug die Bananen überlassen hatte, verblieb ich lieber in der Beobachterrolle.

affenwald5affenwald9affenwald10affenwald11

Die Affen, die in den Bäumen dieses Parkes wohnen, sind die sogenannten Javaneraffen. Inmitten von mehr als 115 Baumarten leben die Vierbeiner in freier Wildbahn … zusammen mit etwa 10.000 Touristen pro Monat, ähm ja…

affenwald3affenwald4

Einen ganz besonderen Anblick bot dieses süße Paar – Mama und ihr kleines Baby. Ich hätte die Zwei stundenlang beobachten können.

affenwald17affenwald16

Ich hoffe euch hat der erste Beitrag meiner Bali Serie gefallen. Das nächste Mal: die Reisterrassen von Jatiluwith …

koller2016-001koller2016

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s